Razz Poker wird auch Seven Card Stud Low oder Low Only genannt. Ziel des Spiels ist es, mit der schlechtesten Hand den Pot zu gewinnen. Also ist Umdenken gefragt! Doch hast du das Prinzip einmal verstanden, kann Razz Poker viel Spaß machen. Außerdem sorgt es für etwas Abwechslung zu den Texas Holdem Poker Turnieren. Hier zeigen wir dir, wie du deine Razz Poker Skills entwickeln und verbessern kannst.

Die Razz Poker Regeln einfach erklärt!

Die schlechteste Hand gewinnt. Das klingt zunächst nicht weiter schwer. In der Praxis wirst du allerdings rasch feststellen, dass dich Razz Poker ganz schön fordern kann. Zumindest, wenn du die Grundregeln noch nicht verinnerlicht hast. Auch der Ablauf unterscheidet sich vom gängigen Texas Holdem. Doch keine Sorge, wir schauen uns alles im Detail an.

Grundsätzliches zu Razz Poker

Insgesamt bekommst du sieben Karten (drei verdeckt, vier offen), wovon du die fünf schlechtesten für deine Gewinner Hand verwenden kannst. Im Gegensatz zu anderen Poker Varianten gibt es beim Razz Poker keinen Qualifier (wie Eight or Better), um den Pot zu gewinnen. Theoretisch kannst du auch mit einem Full House den Pot einstreichen, wenn es das niedrigste Blatt am Tisch ist.

Razz Poker wird nach der sogenannten Ace to Five oder California Blattrangfolge gespielt. Das bedeutet: Die gängigen Poker Hände zählen hier nur eingeschränkt. Farben spielen keine Rolle – ein Flush oder eine Straight werden nicht als Hand gezählt. Asse werden grundsätzlich als niedrig gewertet. Das bestmögliche Blatt beim Razz Poker wird als Wheel oder Five Low bezeichnet und besteht aus folgenden Karten: 5, 4, 3, 2, A. Sollten beide Spieler die gleiche Hand haben, wird der Pot geteilt.

Rangfolge beim Razz Poker

Nachfolgend zeigen wir dir einige Pokerblätter als Beispiel für eine absteigende Reihenfolge. Achtung: Hierbei handelt es sich nicht um eine vollständige Liste aller Poker Hände.

1)   5, 4, 3, 2, A (Wheel oder Five Low)

2)   6, 4, 3, 2, A (Six Low)

3)   6, 5, 4, 3, 2 (Six Low)

4)   9, 7, 6, 5, A (Nine Low)

5)   9, 7, 6, 5, 3 (Nine Low)

6)   9, 8, 7, 6, 5 (Nine Low)

7)   K, Q, J, T, 7 (King Low)

8)   K, Q, J, T, 9 (King Low)

9)   A, A, T, 9, 8

10) 2, 2, 7, 6, 5

11) K, K, 4, 3, 2

12) 3, 3, 3, 5, 5

In der Razz Poker Sprache wird ein Blatt ohne Paar immer von der höchsten Karte abwärts gezählt. Die Bezeichnung “Six Low” gilt beispielsweise für folgende Hand: 6, 4, 3, 2, A (in der Abbildung Rang 2). Die Bezeichnung “King Low” gilt beispielsweise für folgende Hand: K, Q, J, T, 7 (in der Abbildung Rang 7). Im Falle gleichwertiger Blätter werden weitere Werte der Blattreihe gewertet und so genannt. Demnach wird 9, 7, 6, 5, 3 (in der Abbildung Rang 5) genauer betrachtet als “Nine Seven Low” bezeichnet und schlägt damit 9, 8, 7, 6, 5 (in der Abbildung Rang 6), welches als “Nine Eight Low” benannt wird.

Welche Limit Variante wird gespielt?

Bei fünf Setzrunden kann der Pot theoretisch astronomische Höhen erreichen. Folglich wäre das Spiel sehr schnell vorbei. Deswegen handelt es sich beim Razz Poker um eine Fixed Limit Variante. Das bedeutet, dass die Mindest- und Maximaleinsätze fix vorgegeben sind. So würde beispielsweise bei einem $1/$2 Spiel $1 dem kleinen Einsatz und $2 dem großen Einsatz entsprechen. Bis zur Fifth Street kann ein kleiner Einsatz getätigt werden, danach ist der große Einsatz das Minimum.

Razz Poker – der Spielablauf

Razz Poker - 2 Pokerkarten

Da dir beim Razz Poker insgesamt sieben Karten zur Verfügung gestellt werden, gibt es insgesamt fünf Setzrunden. Außerdem gibt es kein gemeinsames Board, sondern jeder Spieler erhält offene Karten, die er für sein Blatt nutzen kann – aber nicht muss. Damit du gleich richtig loslegen kannst, schauen wir uns den Spielablauf nun im Detail an.

Jede Runde Razz Poker startet mit der

Ante

Als Ante wird ein Pflichteinsatz bezeichnet, den jeder Spieler am Tisch setzen muss und zwar vor der ersten Runde. Die Höhe der Ante ändert sich nicht und wird im Vorhinein festgelegt. Hat jeder seine Ante gesetzt folgt die


Third Street

Die erste Runde beim Razz Poker wird Third Street genannt. Jeder Spieler bekommt drei Karten ausgeteilt: Zwei verdeckte und eine offene, die er gut sichtbar vor sich platziert. Der Spieler mit der höchsten offenen Karte bezahlt nun das sogenannte Bring in. Dies ist ein weiterer festgelegter Pflichteinsatz und ersetzt die beim Texas Holdem Poker geläufigen Blinds. Gleichzeitig eröffnet er die Setzrunde für alle anderen Spieler, die nun im Uhrzeigersinn handeln können (callen, raisen, folden). Danach ist die erste Setzrunde beendet und es folgt die


Fourth Street

Eine weitere offene Karte wird ausgeteilt. Jener Spieler mit dem stärksten (niedrigsten) Blatt vor sich eröffnet die Runde. Dieser kann nun checken oder setzen. Entscheidet er sich für das Setzen, darf er nur einen kleinen Einsatz tätigen. Alle anderen Spieler handeln wieder im Uhrzeigersinn (callen, raisen, folden) bis zum Ende der Runde.


Fifth Street

Die Fifth Street ist ein wichtiger Entscheidungspunkt beim Razz Poker. Eine weitere offene Karte wird ausgeteilt. Wieder beginnt der Spieler mit dem stärksten, sprich niedrigsten Blatt vor sich mit dem Bring in. Doch ab jetzt muss beim Setzen der große Einsatz getätigt werden.


Sixth Street

In der sechsten Setzrunde beim Razz Poker läuft alles genauso ab, wie in der fünften.


Seventh Street oder River

Die siebente und letzte Setzrunde beim Razz Poker. Die letzte Karte wird verdeckt ausgeteilt, was die Dynamik des Spiels noch einmal verändert. Hier haben nun alle Spieler zum letzten Mal die Möglichkeit, auf ihre Hand zu setzen oder auszusteigen. Befinden sich nun noch mehr als ein Spieler in der Runde, folgt der


Showdown beim Razz Poker

Nun wird der Gewinner ermittelt. Das Aufdecken der Karten erfolgt beim Razz Poker nach einer bestimmten Reihenfolge: Zuerst zeigt jener Spieler seine Karten, der in der Vorrunde den letzten Einsatz (oder die letzte Erhöhung) getätigt hat. Gab es in der Seventh Street keine Einsätze beginnt der Spieler mit der niedrigsten Platznummer mit dem Aufdecken. Alle anderen Hände folgen im Uhrzeigersinn.

Nun greift die Ace to Five Regel: Die niedrigste Hand, bestehend aus fünf Karten, gewinnt den Pot. Bei gleichwertigen Händen wird der Pot geteilt.

Du möchtest deine Pokerskills verbessern?

Start_up_poker

Live Stream

Schaue mir auf Twitch zu und lerne noch viel mehr über das beste Kartenspiel der Welt.

Logo - Twitch

Discord Server

Tausche dich mit anderen Pokerspielern aus und nutze alle Vorteile der Community.

Logo - Discord

Zusätzliche Regeln beim Razz Poker

Damit es am Poker Tisch nicht zu Streitigkeiten kommt, gelten in bestimmten Situationen zusätzlich bzw. alternative Regeln:

Wer bezahlt das Bring in?

Für die Bewertung der Hand spielen Farben beim Razz Poker keine Rolle. Wohl aber, wenn es um das Bring in geht! In der ersten Runde, der Third Street, muss der Spieler mit der höchsten Karte diesen Pflichteinsatz bezahlen. Doch was passiert, wenn beispielsweise zwei Spieler jeweils eine Kreuz Dame und eine Herz Dame als höchste Karte vor sich liegen haben?

Damit dieses Dilemma gelöst werden kann, gilt für diese spezielle Situation eine festgelegte Farbreihenfolge (absteigend): Kreuz – Karo – Herz – Pik. Auf unser Beispiel umgelegt bedeutet das: Der Spieler mit der Kreuz Dame bezahlt das Bring in.

Das Bring in kann nicht bezahlt werden

Folgende Situation: Ein Spieler bezahlt in der Third Street seine Ante und wird damit All-in gesetzt. Gleichzeitig sollte er aber mit der höchsten offenen Karte das Bring in bezahlen, wozu er nun mangels Chips nicht mehr in der Lage ist. Tritt dieser spezielle Fall ein, geht das Bring in automatisch auf den nächsten Spieler im Uhrzeigersinn weiter – unabhängig vom Wert seiner offenen Karten.

Zu wenig Karten für alle Razz Poker Spieler

Beim Razz Poker zählt ein voller Tisch acht Spieler, von denen ein jeder sieben Karten erhält. Folglich würden insgesamt 56 Karten benötigt werden. Ein vollständiges Kartendeck besteht allerdings nur aus 52 Karten. Auch wenn selten alle acht Spieler bis zur Seventh Street im Spiel sind: Tritt dieser Fall ein, wird eine offene Gemeinschaftskarte für alle Spieler nutzbar mitten auf den Tisch gelegt.

Bluffen beim Razz Poker

Hast du das Grundprinzip von Razz Poker verstanden, kannst du dich auch an den ein oder andern Bluff heranwagen. Denn wie bei jeder andern Poker Variante ist, ein Bluff ein mächtiger Spielzug, der dir satte Gewinne bescheren kann – wenn du es richtig machst. Als solider Poker Stratege solltest du üben, Bluff Situationen zu erkennen und das richtige Timing nicht zu verpassen.

Beim Razz Poker bietet sich bereits die Third Street an. Erhältst du als offene Karte eine potenzielle Wheel Karte (5, 4, 3, 2, A) solltest du deine Chance nutzen und setzen – selbst wenn dein Blatt insgesamt viel zu hoch für Razz Poker ist, zum Beispiel K, K, A. Niemand sieht die Könige, außer du verrätst dich. Doch deine Gegner, die höhere offene Karten vor sich liegen haben, können dadurch wirksam abgeschreckt werden.

Es lohnt sich, mit dem Bluffen bereits in der ersten Setzrunde zu beginnen und es dann konsequent durchzuziehen. Diese Strategie wird auch Straight Bluff genannt. Setze sie allerdings nicht zu oft ein. Dadurch steigt die Gefahr, irgendwann aufzufliegen. Schätze unbedingt deine Gegner richtig ein. Bei vielen loosen Spielern am Tisch ist Vorsicht geboten. Gegen tighte und konservative Spieler hingegen wirkt ein gekonnter Bluff oft Wunder!

Razz Poker – Tipps für Gewinner!

  • Auch beim Razz Poker sind gute Starthände der Schlüssel zum Erfolg! Grundsätzlich sind alle Karten zwischen Ass und Fünf spielbar – noch besser, wenn du sie gleich zu Beginn der Third Street in einer Reihe hast.

  • Gemachte Hände langsam spielen! Das bedeutet, dass du mit einer Gewinnerhand nicht erhöhst, sondern dich weitgehend passiv verhältst. Dadurch reicherst du den Pot an. Diese Strategie funktioniert am besten bei aggressiven Gegnern.

  • Klaue die Ante und das Bring in – wann immer es die Situation erlaubt! Dies funktioniert am besten, wenn du als letzter dran bist und niemand vor dir Stärke demonstriert hat.

  • Klammere dich nicht an dein Bring in! Es ist eine Mindset Sache, beim Pokern das Geld auch loslassen zu können. Wenn du das Bring in bezahlen musstest und jemand erhöht, ist dies kein Grund für zwingendes Callen, wenn es deine Karten nicht rechtfertigen.

  • Ein guter Fold ist kein Verlust – wie bei allen anderen Poker Varianten auch! Verändert sich das Spiel zu deinen Ungunsten, ist es auch hier angebracht, die Karten zu folden, anstatt hochzuverlieren.

Razz Poker – von der Theorie in die Praxis!

Nun weißt du, wie sich Razz Poker von anderen Poker Varianten unterscheidet. Wir empfehlen dir, schnell in die Praxis einzusteigen und deine Erfahrungen direkt am Poker Tisch zu sammeln. Denn auch hier gilt: Jede gespielte Hand verbessert dein Können. Und ein erfolgreicher Poker Profi ist zwar spezialisiert, beherrscht aber alle Disziplinen mühelos. Wir wünschen dir viel Erfolg und allzeit gute Karten!

Werde jetzt ein Mitglied unserer Community!

  • kostenlose Mitgliedschaft

  • Austausch mit erfahrenen Pokerspielern

  • Verbesserung deines Spiels

  • Verbesserung deines Mindsets

  • größte Community Deutschlands

Live Stream

Discord Server

Weitere Poker Varianten, die dich interessieren könnten

Horse Poker

Horse Poker ist keine eigene Poker Variante, sondern ein Mixed Game aus fünf Varianten. Hier benötigst du alle deine Poker Skills.

Strip Poker

Mit Strip Poker kannst du jede Party zu einem Erlebnis machen. Hier steht der Spaß im Vordergrund und es geht nicht um Echtgeld.

Texas Holdem Poker

Das ist die bekannteste Poker Variante der Welt. Hier bekommst du zwei Karten auf die Hand und es gibt fünf Gemeinschaftskarten.